ORL-Pflege

Die Pflege in der Klinik für ORL ist breit gefächert, spannend, äusserst vielseitig und stets am Puls innovativer Pflege und Spitzenmedizin.

Patienten jeden Alters, auch Kinder und Jugendliche, werden für kurze Zeit oder über eine längere Zeitspanne gepflegt und betreut. Die ORL ist ein ausgesprochen interdisziplinäres Fachgebiet. Die Pflegefachpersonen arbeiten in engem Kontakt mit dem ärztlichen Dienst, Logopädinnen, Ernährungsberaterinnen, Schmerztherapeuten und Physiotherapeutinnen zusammen.

Die Klinik für ORL bietet Arbeitsplätze in den Bereichen OP, Überwachungsstation, Poliklinik und Bettenstation.

Ausbildung für Pflegeberufe

Für die Pflegeberufe (Grundausbildung, Weiterbildungen) werden für verschiedene Berufsschulen in fast allen Ausbildungsphasen Praktikumsplätze zur Verfügung gestellt.
Nachdiplomausbildungen für Pflegefachpersonen am USZ


Breites Spektrum an Operationen

Neue Operationsmethoden und modernste Techniken prägen das Geschehen in den Operationssälen. Neben kleinen und grösseren Routineeingriffen werden aber auch grosse hals- und gesichtschirurgische Eingriffe durchgeführt – eine vielseitige Aufgabe für das OP-Team und die Pflegefachpersonen auf den Bettenstationen.

Spezialisiert auf Onko-Chirurgie

Die Klinik hat sich auf Onko-Chirurgie in der Hals- und Gesichtsregion spezialisiert. In Fällen, in denen die Chirurgie an ihre Grenzen stösst, gehören auch palliative Pflege und eine kompetente Sterbebegleitung zu den Aufgaben der Pflegeteams.

Prä- und postoperative Pflege, Instruktionen und Selbsthilfetraining nach Operationen gehören ebenso zum Pflegealltag. Die Kommunikation mit hör- und sprachbeeinträchtigten Patienten ist eine Herausforderung.

Hilfe auf dem Weg zurück in den Alltag

Krankheiten und Operationen in der Kopf- und Gesichtsregion können das Aussehen verändern. Die Pflegefachpersonen unterstützen Patienten mit diesen Veränderungen umzugehen, damit sie sich nach der Operation besser im täglichen Leben integrieren können.